Wir sind telefonisch für Sie da:

+49 (0)3591 - 531853 Montag - Freitag: 09:00 - 18:00 Uhr

Reisefinder

 

Kataloge

Südengland – Auf den Spuren von Rosamunde Pilcher - 10 Tage

Südengland – Auf den Spuren von Rosamunde Pilcher
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
GB-SUED
Termin:
17.08.2019 - 26.08.2019
Preis:
ab 1399 € pro Person

Tag 1 - Anreise und Zwischenübernachtung Großraum Brüssel/Gent

Heute beginnt Ihre Reise nach Großbritannien. Auf dem Weg legen Sie eine Zwischenübernachtung im Raum Brüssel/Gent ein, bevor es am nächsten Morgen weiter nach Calais geht.

Tag 2 – Anreise Brighton/Hastings/Eastbourne

Von Nordfrankreich aus geht es mit der Fähre über den Ärmelkanal nach Dover, wo die berühmten weißen Kreidefelsen der Küste bereits von weitem leuchten. Welcome to Great Britain! Ihre Reise führt Sie zunächst nach Rye, dessen Kirchturm über den Horizont hinausragt und die charmante Kleinstadt ankündigt. Im Mittelalter war Rye Teil des mächtigen Hafen- und Wirtschaftsbunds „Cinque Ports“ und bekannt als Fischereihafen und Schmugglernest. Mit der Austrocknung des Hafenbeckens ließ sich der wirtschaftliche Niedergang nicht aufhalten, dennoch hat sich der Ort mit seinen gepflasterten Straßen, denkmalgeschützten Häusern, Antiquitätengeschäften und traditionellen Teestuben zu einem beliebten Touristenziel entwickelt. Kurz hinter Eastbourne liegt Beachy Head, wo die South Downs abrupt aufhören und ein fast 150m hohes Kreidekliff bilden, das sich als markante Landzunge schneeweiß ins Meer hineinschiebt. Der Anblick ist atemberaubend. Weiterfahrt zu Ihrem Hotel im Raum Brighton/Hastings/Eastbourne. Abendessen und Übernachtung.

Tag 3 - Brighton/Hastings/Eastbourne – Devon

Brighton ist neben Eastbourne das bekannteste Seebad an der englischen Südküste, das schon zu Zeiten König Georgs IV die illustre High Society zum Flanieren entlang der Uferpromenade einlud. Bei einer Führung durch die Stadt kann man den Royal Pavilion bestaunen (fakultativ), ein beeindruckendes Beispiel königlicher Extravaganz und Exzentrik. Beliebtes Fotomotiv ist auch der über 500m ins Meer hineinragende Palace Pier, einer der beiden viktorianischen Seepiers aus dem 19. Jh.

Neueste Attraktion der Stadt ist seit 2016 der 173m hohe Aussichtsturm British Airways i360 (fakultativ) mit seiner verglasten Kanzel, die bis zu einer Höhe von 138m hinauffährt und einen fantastischen Ausblick auf die Stadt, die South Downs und bei gutem Wetter sogar bis Beachy Head bietet. Bei Ihrer Weiterfahrt in die Grafschaft Devon können Sie einen Abstecher nach Salisbury einplanen. Die weltberühmte Kathedrale ist definitiv einen Besuch wert und gibt zusammen mit den traditionellen Fachwerk- und Backsteingebäuden der Stadt ein gemütliches Flair. Nur wenige Kilometer entfernt steht Englands wahrscheinlich bekannteste Sehenswürdigkeit, die Steinkreise von Stonehenge. Noch immer ist das Geheimnis dieser Anlage nicht geklärt, doch es wird vermutet, dass es sich hierbei vor etwa 5000 Jahren um ein Sonnenheiligtum gehandelt haben soll, welches noch heute eine mystische Aura umgibt. Abendessen und Übernachtung im Raum Exeter/Torquay/Newton Abbot.

Tag 4 - Ausflug Exeter und Dartmoor

Exeter ist die Hauptstadt der Grafschaft Devon und mit ihren römischen Mauern und mittelalterlichem Stadtkern Drehort der Romanverfilmung „Magie der Liebe“ von Rosamunde Pilcher. Besonders sehenswert sind die prächtige Kathedrale (fakultativ) und die Guildhall. Am Nachmittag untenehmen Sie einen Ausflug ins Dartmoor, eine der unberührtesten Landschaften Südenglands. Seinen Reiz gewinnt das ehemalige königliche Jagdgebiet und heutiger Nationalpark durch anmutige Täler, sanfte Hügel, bizarre Formen der Granitfelsen und weite Hochmoorflächen, durch die sich viele Flüsse und Bäche schlängeln. Mit etwas Glück sehen Sie einige der etwa 2500 wilden Ponys, die auf den offenen Moorflächen grasen. Der geschichtsträchtige Landstrich wurde vor allem bekannt durch Sir Arthur Conan Doyles Roman "Der Hund von Baskerville". Widecombe-in-the-Moor diente bereits als Drehort zahlreicher Pilcher-Verfilmungen, u.a. "Flamme der Liebe" und "Segel der Liebe". Abendessen und Übernachtung im Hotel vom Vortag.

Tag 5 - Devon – Cornwall

Bevor Sie nach Plymouth fahren, lohnt ein Abstecher nach Dartmouth, idyllisch gelegen am Fluss Dart. Das Zentrum des Kleinstädtchens schmiegt sich mit verwinkelten Gässchen um einen Innenhafen herum. Die Prachtstraße ist der Butterwalk, dessen Fachwerkhäuser aus dem 17. Jh. mit Kolonnaden versehen sind. Zum Flanieren und Verweilen lädt die Promenade ein. Zahlreiche Restaurants bieten Fish 'n' Chips an, aber auch leckeren, fangfrischen Fisch. Gegenüber dem Bootsanleger liegt Kingswear, wo die Dampfbahn der Paignton & Dartmouth Railway ihre Endstation hat. Die alte Hafenstadt Plymouth bildet die Grenze zwischen den Grafschaften Devon und Cornwall und ist Heimat des größten Sees und Kriegshafens Englands. Von hier aus setzten die Pilgerväter die Segel der Mayflower in Richtung Amerika und Sir Francis Drake startete zu seiner Weltumsegelung. Spazieren Sie durch das alte Fischerviertel "The Barbican", dessen original erhaltene Häuser das geschichtsträchtige elisabethanische Zeitalter widerspiegeln. Vorbei an den beiden idyllischen Fischerdörfern Looe und Polperro, bekannt durch die Pilcher-Verfilmung "Karussell des Lebens“, erreichen Sie die Grafschaft Cornwall.
Abendessen und Übernachtung in Cornwall.

Tag 6 - Ausflug Land's End und St Ives

Dank seiner bizarren Felsklippen und Moore, der subtropischen Parks, herrlichen Sandstrände, romantischen Fischerdörfer, alten Bergbausiedlungen und der zahlreichen Mythen und Folklore ist Cornwall ein beliebtes Feriengebiet. Wandeln Sie heute auf den Spuren Rosamunde Pilchers, denn St Michael's Mount, Land's End und Penzance sind oft erwähnte Orte in ihren Romanen. Die bekannte Autorin wurde in der Nähe von Penzance geboren. Das ehemalige Benediktinerkloster St. Michael's Mount ist ein Besuch wert. Bei Ebbe ist die Insel über einen Damm erreichbar, bei Flut verkehren Boote. Bei Land's End, dem westlichsten Punkt Englands, treffen Atlantik und Ärmelkanal aufeinander. Ein besonderes Highlight ist ein Besuch des mediterran anmutenden St Ives mit seinen hellgrünen Dächern und kleinen Gässchen, gesäumt von Cottages in exotischen Gärten. Abendessen und Übernachtung im Hotel vom Vortag.

Tag 7 - Cornwall – Bristol/Swindon/Newport

Fahren Sie entlang der Küste und sehen Sie den Landsitz Prideaux Place, seit mehr als 14 Generationen im stolzen Besitz der Familie Prideaux-Brune. Er ist Hauptschauplatz für zahlreiche Rosamunde Pilcher Verfilmungen wie „Das Ende eines Sommers“, „Blumen im Regen“ oder „Heimkehr“. Nicht weit entfernt befindet sich Tintagel, das dank der Sagen um König Arthus und dem heiligen Gral der berühmteste Ort Cornwalls ist. Auf einem 100m hohen Felsvorsprung am Meer stehen die Ruinen von Tintagel Castle. Auch der sich im Privatbesitz befindende Bilderbuchort Clovelly lohnt einen Besuch. Mit den Eintrittsgeldern versucht man, die Atmosphäre des 18. Jh. zu erhalten. An weißgetünchten, blumengeschmückten Fischerkaten vorbei steigt man die steile, 800m lange High Street hinunter zum Hafen, einer einzigen Kaimauer, an der ehemalige Fischer zu Bootsausflügen einladen. Abendessen und Übernachtung im Raum Bristol/Swindon/Newport.

Tag 8 - Bristol/Swindon/Newport – Kent

Heute geht es in Richtung Kent. Ca. 1 Stunde vor London befindet sich Windsor am Südufer der Themse. Berühmt ist die Stadt vor allem für ihr Schloss, das seit fast 1000 Jahren von der englischen Königsfamilie als Sommerresidenz genutzt wird. Die Größe und Schönheit von Windsor Castle ist außergewöhnlich. Residiert die Queen im Schloss, wird die königliche Flagge auf dem Round Tower gehisst. Abendessen und Übernachtung in der Grafschaft Kent.

Tag 9 - Kent – Kanalüberfahrt – Zwischenübernachtung

Es heißt Abschied nehmen von Großbritannien. Von Dover aus treten Sie die Fährüberfahrt zurück nach Calais an, dessen berühmte Bronzeplastik der sechs Bürger vor dem Rathaus zum UNESCO-Welterbe zählt. Die Stadt am Meer ist nicht nur aufgrund seiner Spitze weltweit bekannt; auch Kultur und Wassersport haben ihren Platz. Je nachdem welche Strecke Sie für die Heimreise wählen, steuern Sie den nächsten Übernachtungsort zur Zwischenübernachtung an.

Tag 10 – Heimreise

Nach einem ausgiebigen Frühstück in Ihrem letzten Hotel beginnen Sie Ihre Heimreise nach eigenem Programm. Mit tollen Erinnerungen an die Drehorte der Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen im Gepäck reisen Sie nach Hause.
 

  • Haustür-Transfer-Service
  • Busfahrt im modernen Komfort-Reisebus
  • 9 Übernachtungen in Hotels der gehobenen Mittelklasse
  • 9x Frühstück
  • 9x 3-Gang-Abendessen oder Buffet
  • Fährüberfahrten Calais/Dünkirchen – Dover für Bus und Passagiere
  • und Dover – Calais/Dünkirchen für Bus und Passagiere
  • Örtliche Reiseleitung in Großbritannien
  • Stadtführung Brighton
  • Eintritt Stonehenge
  • Eintritt und Audioguide-Führung Schloss Windsor
  • Eintritt Salisbury Cathedral,
  • Eintritt Tintagel Castel
  • Eintritt Prideaux Palace
  • ATeams-Reisebegleitung
  •  
  • Weitere Eintritts- und Besichtigungsgelder sind im Reisepreis nicht enthalten.
  • Mindestteilnehmerzahl:25

Gute Mittelklassehotels

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1399 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    1728 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Bautzen - Schliebenstraße/Touristikparkplatz
    0 €
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk