Wir sind telefonisch für Sie da:

+49 (0)3591 - 531853 Montag - Freitag: 09:00 - 18:00 Uhr

Reisefinder

 

Kataloge

Wander- und Erholungsurlaub im Ötztal - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
1647
Termin:
17.08.2022 - 24.08.2022
Preis:
ab 859 € pro Person

Man erzählt sich, dass sich die Ötztaler zweimal angestellt haben, als der Schöpfer zur Verteilung der Naturschönheiten schritt. Anders ist es wohl auch nicht zu erklären, dass sich so viel Sehens- und Erlebenswertes der Superlative gerade im Ötztal konzentriert.
Für alle, die sich für einen Wanderurlaub interessieren, ist diese Reise genau das Richtige. Von gemütlichen Wanderungen bis hin zu anspruchsvollen geführten Hochgebirgs-Touren - für Jeden ist etwas dabei. Erholen können Sie sich täglich in der "Aqua Dome Therme"- der Eintritt ist für Sie während der Dauer Ihres Aufenthaltes kostenlos und zeitlich unbegrenzt.

1.Tag: Anreise
Die Anreise führt Sie heute nach Längenfeld in das Ötztal, wo Sie bereits von Ihren Gastgebern im Hotel "Zum Hirschen" erwartet werden. Vor dem Abendessen werden Sie von Hotelchef Markus mit einem Begrüßungsgetränk auf Ihren Urlaub eingestimmt.

2. Tag: Almwanderung zu den Weilern Burgstein und Brand
Die beiden Weiler, 200 Höhenmeter oberhalb von Längenfeld, stechen bereits bei der Fahrt ins Ötztal ins Auge. Lagebedingt erfreuen die Wanderer herrliche Ausblicke auf den Längenfelder Talboden, wunderbar blühende Wiesen und zwei urige Einkehrmöglichkeiten.
Nach knapp 40 Minuten Gehzeit erreichen wir die Jausenstation Brandalm (1385 m), herrlich inmitten einer Wiese am Hochplateau gelegen. Auf fast gleichbleibender Höhe geht es nun über eine spektakuläre Hängebrücke taleinwärts nach Burgstein (1420 m). (Gehzeit: ca. 2 h, Höhenmeter: 340 m, Distanz: 5,5 km)
Auf Wunsch können wir die Wanderung ausdehnen, indem wir über Huben zum beliebten Ausflugsziel "Am Feuerstein" wandern. Abstieg über den Sagenwanderweg nach Huben (leicht, Gehzeit: 1,5 h, Höhenmeter: ca. 330 m).

3. Tag: Höhenwanderung zur Amberger Hütte.
Mit dem Bus fahren wir nach Gries (1569 m), einem kleinen Bergsteigerdorf oberhalb von Längenfeld. Von hier folgen wir einem bequemen Forstweg zur Vorderen Sulztalalm (1898 m). Die Alm liegt in einer kleinen beschaulichen Talweite an der Waldgrenze. Von dort geht es für alle, die noch weiter hinauf möchten, zur Amberger Hütte (2136 m). Knapp unterhalb der Hütte liegt der kleine Schwefelsee, der lauwarmes Wasser (18°C) aufweist. Auf dieser Wanderung durch bezauberndes Almgebiet in unmittelbarer Nähe eines Wildwassers erhalten die Wanderer einen wundervollen Eindruck vom Hochgebirge. (Gehzeit: ca. 4-5 h, Höhenmeter: ca. 560 m)

4. Tag: Wanderung auf dem Obergurler Höhenweg
Mit dem Bus geht es zunächst nach Obergurl, von wo aus der erste Anstieg mit der Bergbahn zurückgelegt wird. Von der Bergstation der Hohe-Mut-Alm aus schlängelt sich dann der Wanderweg zunächst auf dem Grat mit Blick zu den vergletscherten Flanken der Ötztaler Alpen. Nach einem kurzen Abstieg zur Schönwieshütte wandern wir im Angesicht eines gewaltigen Bergpanoramas wieder leicht bergauf zur Langtalereckhütte. Auf dieser Tour ist gute Kondition erforderlich. Der Abstieg erfolgt dann mit Blick auf die Wildspitze zurück ins Tal. (Gehzeit: ca. 4 - 5 h, Höhenmeter: 220 m)

5. Tag: Hochötz - Höhenwanderung der Superlative
Von Ötz aus nehmen wir die Acherkogelbahn nach Hochötz. Ab der Bergstation gibt es mehrere Möglichkeiten für Wanderungen: den Besinnungsweg-Rundgang bis zur Balbachalm (ca. 3 Stunden Gehzeit) oder den steileren Aufstieg zum Wetterkreuz und Übergang über den Rosskopf zur Balbachalm (Wanderzeit total: 4 Stunden). Rückfahrt ins Tal wieder mit der Acherkogelbahn.

6. Tag: Schweinfurter Hütte und Stuibenfall
Mit dem Bus geht es zunächst hinauf bis Niederthai, von wo aus wir zu unserer heutigen Wanderung aufbrechen. Direkt vom Parkplatz zieht ein breiter Forstweg mit angenehm gleichmäßiger Steigung neben dem Horlachbach ins Tal hinein. Nach rund einer Stunde erreichen wir die Larstigalm. Eine weitere Gehstunde führt zuletzt etwas steiler auf die Schweinfurter Hütte (2.034 m), die aussichtsreich auf einem Joch unterhalb der Sömenspitze steht. Zurück am Ausgangspunkt besteht dann noch die Möglichkeit, das Naturschauspiel Stuibenfall aus nächster Nähe zu bestaunen. (Gehzeit: ca. 5 h, Höhenmeter: 500 m)

7. Tag: Leichte Wanderung zum Piburger See
Mit dem Bus fahren wir talauswärts nach Habichen (820 m) in der Nähe von Ötz. Wir wandern vorbei an den atemberaubenden Achstürzen und über die Wellerbrücke zur verstecktesten Sehenswürdigkeit des Ötztals, dem Piburger See (920 m). Er liegt in einem schönen Landschaftsschutzgebiet oberhalb des Ortes und ist einer der wärmsten Badeseen Tirols. Den See entlang geht es zum Ötzer Ortsteil Piburg und von hier aus weiter nach Ötz, wo uns der Bus wieder abholt. (Gehzeit: ca. 3,5 h, Höhenmeter: 100 m)

8.Tag Heimreise
Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an.

Leistungen:

- Haustür-Transfer-Service
- Fahrt im modernen Komfort-Reisebus
- 7x Übernachtung im Hotel "Zum Hirschen"
- 7x Frühstücksbuffet
- 6x á-la-carte Abendessen mit Suppen- und Salatbuffet, Dessert
- 1x Ötztaler Bauernbuffet
- alle Transferfahrten ins Wandergebiet lt. Ausschreibung
- täglich eine geführte/begleitete Wanderung
- 1x Lichtbildervortrag
- täglich kostenloser, zeitlich unbegrenzter Eintritt in die "Aqua Dome Therme" Längenfeld (im Wert von 39,- €, 5 Gehminuten vom Hotel)
- Ortstaxe
- ATeams-Reisebegleitung

Hinweis: Neben den oben genannten Wanderungen haben Sie aber auch die Möglichkeit, an den täglich vom örtlichen Tourismusverband angebotenen kostenlosen Wanderungen teilzunehmen. (evtl. anfallende Transferkosten oder Bahnfahrten sind Zusatzkosten)

Bahn- und Liftpreise sind im Reisepreis nicht enthalten.
Radausleihe vor Ort möglich.
Badesachen nicht vergessen!

Hotel Zum Hirschen

  • Doppelzimmer Bad oder DU/WC - Halbpension
    859 €
  • Einzelzimmer Bad oder DU/WC - Halbpension
    938 €
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk